Das wird neu beim Führerschein

Das Führerscheingesetz (FSG), das Kraftfahrgesetz (KFG) und die Kraftfahr-Durchführungsverordnung (KDV) wurden/werden wieder novelliert. Derzeit befinden sich neue Fassungen teilweise noch in Begutachtung. Es könnte sein, dass die überarbeitete Version noch in diesem Jahr in Kraft tritt (die neue KDV ist bereits in Kraft).

 

Damit wird die Probezeit für junge Fahrer von 2 auf 3 Jahre verlängert. Neben den bisherigen Delikten wie Vorrangverletzung, überhöhte Geschwindigkeit (20 km/h im Ortsgebiet zu schnell, 40 km/h außerhalb), ... kommt auch noch der Tatbestand des Telefonierens/SMSen mit dem Handy dazu.

 

Mopedausbildung

Eine Änderung gibt es nach Inkrafttreten auch bei der Mopedausbildung. Künftig darf man erst zwei Monate vor seinem 15. Geburtstag mit der Ausbildung beginnen (derzeit 6 Monate vorher). Das Modul Risikiokompetenz (bisher nur für die Führscheinklasse A1) soll künftig für alle Klassen im Bereich Zweirad verpflichtend werden - also auch für die Mopedausbildung. Dieses Modul wird in den Theoriekurs integriert.

 

Die theoretische Prüfung wird dann künftig auf dem Computer abgelegt werden. Allerdings nicht im Rahmen der behördlichen Computerprüfung, sondern in der Fahrschule. Geplant ist auch, dass die praktische Ausbildung erst nach Ablegen der Computerprüfung möglich sein wird.

 

Wann die neuen gesetzlichen Regelungen in Kraft treten ist noch nicht absehbar. Wir halten Dich auf dem Laufenden.

 

Vollausbildung/Übungsfahrt

Mit 1. Dezember werden bei der Vollausbildung (alles mit dem Fahrlehrer) die Mindeststunden in der Fahrschule wieder auf 18 erhöht (bisher 1 Unterrichtseinheit in der Hauptschulung = 13 Einheiten mindestens, ab 1.12. 6 Unterrichtseinheiten in der Hauptschulung = 18 Stunden). Die Übungsfahrt mit deinen Eltern ist weiterhin möglich, dann sind 12 Fahrstunden in der Fahrschule notwendig (wie bisher). Bitte bedenke aber, dass du bei der zusätzlichen Übungsfahrt (also falls du keine 1000 km fährst) dann mindestens 18 Fahrstunden in der Fahrschule machen musst. Darüber und über alles weitere informiert dich unser Büro gerne. Um weiterhin unter die 13 Stunden Mindestausbildung zu fallen, müsstest du dich bis 30.11.2016 bei uns im Büro für den Kurs anmelden. 

Foto: (c) ÖAMTC

 
 
 
Unser Büro ist geöffnet:

Montag - Freitag von 08.00 bis 18.00 Uhr
Fahrschule Alpenland:

8. Maistraße 47
9020 Klagenfurt

Telefon: +43 463 563 93
Mobil: +43 664 213 62 50
Fax: +43 463 563 93 - 4

Sende uns eine E-MAIL